• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • bilder
  • video
  • Karte
  • Suchen & Buchen
    Herbstlust
    X

      Seven Summit Nr. 2: Mohar

      Im Volksmund ranken sich so manche Sagen rund um den Mohar. So soll er bis zu einem riesigen Bergsturz sogar den Großglockner an Höhe überragt haben!
      Als Aussichtskanzel auf die Bergwelt des Nationalparks ist der Mohar aber auch heute konkurrenzlos! Der herrliche Kammweg hinüber zum Moharkreuz begeistert dann mit immer neuen Ausblicken, bevor die Tour inmitten idyllischer Almen ausklingt.

      Infos zur Bergtour:
      Ausgangspunkt: Parkplatz bei Sadnighaus im Astental (1.876 m)
      Gehzeit: 4 Stunden, mit Variante "Waschgang" zusätzlich 45 min.
      Gipfelhöhe: 2.604 m
      Höhendifferenz: ca. 750 m
      Schwierigkeit: leichte alpine Wanderung
      Charakteristik: Besonders aussichtsreiche Rundtour in der Almregion
      Familientauglich: Kinder ab ca. 8 Jahre
      Beste Jahreszeit: Juni - Oktober
      Einkehrmöglichkeit: Alpengasthof Peter´s Brünnl, Sadnighaus des OeAV, Almgasthaus Glocknerblick
      Tipp: Variante "Waschgang" - hier finden Sie zahlreiche Spuren des einstigen Gold-Bergbaus

      Wegbeschreibung:
      Vom Sadnighaus über weite Almböden am Weg Nr. 153 in das Göritzertörl (2.463 m). Hier zweigt rechts (östlich) die Variante zum "Waschgang" ab. Vom Göritzertörl am immer aussichtsreicheren Nordwestkamm zum Gipfel des Mohar. Abstieg über den gut gangbaren Südostkamm zum Moharkreuz (2.451 m) und weiter zum Berggasthof Glocknerblick (2.046 m). Die Runde zum Sadnighaus wird auf einem bequem zu wandernden breiten Almweg geschlossen.

      Sie wollen ein „Seven Summitter“ in den Hohen Tauern werden? Dann müssen Sie alle sieben Gipfel besteigen! Zur Übersicht der „Seven Summits“ geht es hier!

      Downloads

      Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
      Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.